Mostrando el único resultado

SEIN LEBEN IN DER 26. GENERATION

SEIN LEBEN IN DER 26. GENERATION

In seiner Autobiographie beschreibt der Junge Graf” sein und das Leben seiner aus Estland stammenden, adeligen Vorfahren. Er schildert in diesem ersten Buch mit zahlreichen, interessanten Details in sieben Kapiteln den Verlauf seiner ersten dreißig Lebensjahre. Seine bewegte Jugend bis zum Militärdienst. Praktikum und Familiengründung in Bayern. 1964 die erste verantwortungsvolle Aufgabe in Chile. Das Treffen mit seiner Tante in Argentinien, die als Zeitzeugin die dramatischen Kriegsjahre 1941 bis 1945 in Frankreich hautnah miterlebte. Er erfüllt auch sein Versprechen, ihren ausführlichen Bericht an die nächsten Generationen weiter zu geben. Nach einem einjährigen Aufenthalt auf der “Estancia” seines Vaters in Argentinien kehren er und seine Familie mit dem Kombischiff “Rio Carcaraña” 1969 erwartungsvoll nach Europa zurück. “